Bauherr: Land Baden-Württemberg, vertreten durch Vermögen und Bau, Amt Pforzheim

2010 VOF-Verfahren mit Projektskizze, 1. Rang

Fertigstellung 2013

 

 

 

Das ehemalige Verwaltungsgebäude einer Alu- Gießerei aus den 70-er Jahren wurde 2010 durch das Land Baden Württemberg erworben, um es als eines der 13 zentralen Grundbuchämter des Landes mit ca. 100 Mitarbeitern zu nutzen.

Das Gebäude wurde bis auf das zentrale Treppenhaus vollständig entkernt. Das Erdgeschoss ist in Teilbereichen für Besucher zugänglich. Das Dachgeschoss beherbergt in erster Linie Sonderräume, wie Besprechung- und Fortbildungsräume, die Bibliothek und den Sozialbereich.

 

Neben der Modernisierung aller technischen Installationen, liegt  der konstruktive Schwerpunkt auf der brandschutztechnischen  und energetischen Ertüchtigung des Gebäudes.

Die hohe Sicherheitsstufe hat uns bewogen dem Bestandsgebäude keine weiteres Fluchttreppenhaus dazu zufügen, sondern das Bestandsteppenhaus als Sicherheitstreppenhaus auszubilden.  Der dadurch gewonnene finanzielle Freiraum kommt vor allem der Qualität der Arbeitsplätze zugute. Die innenliegenden Flure erhalten durch großflächige Innenraumverglasungen Tageslicht.

 

Das Gebäude erhält im Grundsatz sein äußeres Erscheinungsbild.

Lediglich die Brüstungen der Putzbalkone sind komplett beseitigt worden. Die Balkone selber sind als horizontales Gliederungselement der Fassade erhalten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© cheret bozic architekten bda dwb